Das Angestelltendasein als der heilige Gral einer sicheren Existenz?

>: